Home Summary Introduction History The Collections Search Collectors
3.4. Moos-Herbarien   (V)
VAHL, Jens Lorenz Moestue (1796-1854) ("Vahl jun.")
Spitzbergen, Grönland: [Anzahl unbekannt] (Z 1849, im Herbar DÖLLINGER; Z 1849, im Herbar ZUCCARINI; Z 1925, im Herbar PROGEL).
VARESCHI, Volkmar (1906-)
[Geboren in Innsbruck. Promotion Universität Innsbruck 1931. Wissenschaftlicher Assistent am Geobotanischen Forschungsinstitut Rübel in Zürich. Am Botanischen Institut in München 1937 Assistent, 1939 Privatdozent. 1940-1941 am Sven-Hedin-Institut. 1947-1949 Privatdozent an der Universität Innsbruck. Seit 1950 in Venezuela, seit 1951 an der Universidad Central in Caracas, ab 1953 o.Professor für Ökologie und Vegetationskunde.]
"Kryptogamenherbar Vareschi" (Z 1969). Die Sammlung enthielt an Moosen über 1.000 Belege, teils von VARESCHI in den Jahren 1929-1943 im Alpengebiet (insbesondere in Tirol) gesammelt, in geringerem Umfang auch von anderen Sammlern stammend, wie von: A. ARVÉN (Schweden), Josef BLUMRICH [1865-1949] (Vorarlberg, Tirol), F.H. DIETZOW (Ostpreußen), H. GAMS (Bayern, Österreich, Italien), Franz GRADL (Tirol), P.A. ISSÉN (Schweden), Victor LITSCHAUER [1879-1939] (Österreich, Böhmen, Polen), J. MURR (Bayern, Österreich, Schweiz, Italien), E. RIEHMER (Alpenländer), RUDOLFI (Salzburg), Jakob v. STERNECK [1864-1941] (Riesengebirge), Closlett Herbert WADDELL [1858-1919] (Irland). Venezuela (leg. 1952-1968): 6 Kapseln Sphagnum (Z 1955); [wenige Belege] (Z 1980, im Herbar WALTER).
VERDOORN, Frans (1906-1984)
Hepaticae selectae et criticae: ser. 1-11 (Z 1931-39).
Musci selecti et critici: ser. 1-7 (no. 1-350) (Z 1934-39).
Bryophyta Arduennae exsiccata: nur vereinzelte Nummern (Z 1929).
VESELSKY, Friedrich (1813-1866)
Böhmen: [Anzahl unbekannt] (Z 1886, im Herbar KRANZ; Z 1898, im Moosherbar F. ARNOLD).
VEZDA, Antonin (1920-)
Bryophyta Carpatorum exsiccata: fasc. 1 (no. 1-10) (Z 1960).
VILL, August (1851-1930)
[Geboren in Thomashof bei Schweinfurt, gestorben in Windsbach. Tierarzt in Bischoffsheim in der Rhön (1881), in Hammelburg (1886) und später in Haßfurt, Bamberg und Gerolzhofen. Ab 1916 im Ruhestand in Windsbach lebend.]
Das Herbar VILL ging als Geschenk seiner Tochter (Z 1930, Z 1931) zu. An Moosen enthielt es: Moose (besonders Lebermoose) [Anzahl unbekannt] aus Bayern, insbesondere aus Unterfranken (leg. 1883-1928) und Baden, von VILL selbst gesammelt, sowie europäische und außereuropäische Laubmoose aus dem Herbar GEHEEB.
VITT, Dale Hadley (1944-)
Orthotrichaceae boreali-americanae exsiccatae: fasc. 1-4 (Z 1980-83).
VOGL, Pater Cornelius O.S.B. (1884-1959)
[Biographisches:siehe unter "Flechten-Herbarien"]
Venezuela: [Anzahl unbekannt; unbestimmtes Material in vielen Einzelsendungen] (Z 1928-39).
VOIT, Johann Gottlieb Wilhelm (1787-1813)
[Arzt und Bryologe in Schweinfurt.]
Die Moossammlung VOIT (zumeist ohne Funddaten!) ging im Herbar DÖLLINGER (Z 1849) zu.
VOLK, Otto Heinrich (06.12.1903-)
[Geboren in Richen. Promotion 1930. Habilitation Würzburg 1938. 1937-1944 in Südafrika (davon die Jahre 1939-1944 in Andalusia interniert), sowie in den Jahren 1956, 1963 und 1968. 3 Jahre in Afghanistan. 1957 ao.Professor, 1967 o.Professor für Pharmakognosie und Botanik in Würzburg.]
SWA/Namibia14: 94 Lebermoose (Z 1957-88); Argentinien, Ecuador, SWA/Namibia: 21 Lebermoose (Z 1975).
VOLLMAR, Fritz (1911-1943)
[Biographisches: siehe unter "Gefäßpflanzen-Herbarien"]
Sphagnen aus Mooren Oberbayerns: 17 (Z 1937); Moose aus dem Murnauer Moos: [Anzahl unbekannt] (Z 1944?).
Home Summary Introduction History The Collections Search Collectors

Last Index Update of this File: Monday, 3.1.2005, 17:12