Home Summary Introduction History The Collections Search Collectors
3.4. Moos-Herbarien   (H)
H (Botanisches Museum, Universität Helsinki)
S-Amerika, Indonesien: 90 (Z 1957): Laubmoose vorwiegend aus Finnland: 199 (Z 1958); 23 (Z 1973); Sphagnum aus Finnland: 73+36 (Z 1971).
HALLSTRÖM, Edward Johannes Gabriel af (1878-1957)
Finnland: [Anzahl unbekannt] (Z 1959, im Herbar HOOCK; Z 1960, im Herbar FREIBERG).
HAGEN, Ingebricht Severin (1853-1917)
[Geboren und gestorben in Trondheim (Norwegen). Arzt und Bryologe. Ab 1899 in Opdal (Dovrefjeld), ab 1906 in Trondheim.]
Norwegen: [Anzahl unbekannt] (Z 1906, im Herbar HOLLER; Z 1960, im Herbar FREIBERG).
HALL, Elihu (1822-1882)
[Geboren in Patrick Co. (Virginia), gestorben in Athens (Illinois). Pflanzen- und Molluskensammler (besonders in Colorado, Oregon, Texas und im "Mittelwesten"), zeitweilig Landvermesser und Farmer.]
Oregon 12, Kanada 6 (Z 1938, ex F).
HAMMERSCHMID, Anton [Pater O.S.F.] (1851-1933)
[Geboren in Bärnzahn bei Straubing (Bayern), gestorben in Tölz. Absolvierte des humanistische Gymnasium in Landshut und wurde Franziskanermönch. 1875-1885 als Seelsorger in verschiedenen Klöstern Bayerns, 1886-1889 in München, ab 1889 in Tölz. 1897-1903 Provinzial der bayerischen Franziskaner, insbesondere für die wissenschaftliche Ausbildung der Ordensangehörigen zuständig. Ab 1903 wenden sich seine Studien fast ausschließlich der Botanik zu; bereits 1897 war seine "Exkursionsflora von Tölz und Umgebung" erschienen, 1928 seine "Exkursionsflora für die deutschen Alpen und das nächste Vorland". Als HAMMERSCHMID in den Verdacht des von Papst Pius X bekämpften "Modernismus" geriet und ein Verfahren gegen ihn eröffnet werden sollte, intervenierte erfolgreich Frinzregent Luitpold, der gedroht haben soll, er werde, falls gegen HAMMERSCHMID etwas unternommen würde, nie mehr ein Franziskanerkloster betreten. In Anerkennung seiner Verdienste um die Erforschung der Flora von Bayern erhielt HAMMERSCHMID die silberne Medaille "Bene merenti" der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.]
Bayern; Umgebung von Tölz und Schliersee: [Anzahl unbekannt], in den Herbarien der Bayerischen Botanischen Gesellschaft (Z 1915), PAUL (Z 1929), WEBER (Z 1935) und HOOCK (Z 1959).
HAMPE, Georg Ernst Ludwig (1795-1880)
[Apotheker in Blankenburg im Harz; Florist des Harzes, Bryologe.]
Harz, Westfalen, Montpellier: [Anzahl unbekannt] (Z 1871, im Herbar SENDTNER; Z 1918, im Herbar WILMS).
HARTMANN, Robert Wilhelm (1827-1891)
[Geboren in Häggebylund (Uppland), gestorben in Gävle. Fil. Dr. Uppsala 1854. Botaniker, Ethnograph und Archäologe. Kurator am Carnegie Museum in Pittsburgh (1903-1908), später am Riksmuseum in Stockholm.]
Fennoskandien: [Anzahl unbekannt] (Z 1871, im Herbar LORENTZ; Z 1877, im Herbar F. KAYSER; Z 1892, im Herbar v. NÄGELI; Z 1898, im Moosherbar F. ARNOLD; Z 1968).
HASSLOW, Olof Johansson (1871-????)
Schweden: [Anzahl unbekannt] (Z 1919, Kauf bei Th.O. WEIGEL; Z 1959, im Herbar HOOCK).
HATTORI, Sinsuke (1915-)
Hepaticae Japoniae exsiccatae: ser. 1-17 no. 1-850 (Z 1958-69).

HATTORI, S. & MIZUTANI, Masami (1930-):
Hepaticae Japoniae exsiccatae: ser. 18-22 no. 851-1100 (Z 1971-82).
HAUMAN, Lucien Leon (1880-1965)
[Geboren in Ixelles. Belgischer Botaniker, in Gembloux ausgebildet. 1904-1926 an der landwirtschaftlichen Fakultät der Univ. Buenos Aires. 1926-1950 Professor der Botanik an der Université libre in Brüssel. Dr. agron. h.c. Universität Buenos Aires 1949.]
Ruwenzori: 12 (Z 1935, Geschenk Th. HERZOG); Ostafrika: [Anzahl unbekannt] (Z 1937, Geschenk Th. HERZOG).
HAZSLINSZKY von HAZSLIN, Friedrig August [= Frigyes Agost, Friedrich August] (1818-1896)
[Biographisches: siehe unter "Flechten-Herbarien"]
Alpen, Hohe Tatra: [Anzahl unbekannt] (Z 1898, im Moosherbar F. ARNOLD; Z 1920, im Herbar FÜRBRINGER; Z 1943, im Herbar der Ludwig-Realschule in München).
HEGELMAIER, Christoph Friedrich (1833-1906)
[Geboren in Sülzbach bei Weinsberg (Baden-Württemberg), gestorben in Tübingen. Arzt und Botaniker. Dr. med. Universität Tübingen 1857. Bis 1862 Militärarzt in Ulm. 1862-1863 bei A. BRAUN in Berlin. Habilitation Universität Tübingen 1864. 1866 ao.Professor für Botanik in Tübingen.]
Deutschland, Schweiz, Balearen: [Anzahl unbekannt] (Z 1898, im Moosherbar F. ARNOLD; Z 1920, im Herbar FÜRBRINGER).
HEINRICHS, Jochen (March 14, 1969 – April 22, 2018)
[Geboren in Mönchengladbach-Reindahlen. Studium in Düsseldorf und Göttingen, Promotion (2002) in Göttingen (Schüler von S. Robbert Gradstein). 2001-2013 Kurator am Herbarium GOET. Habilitation in Göttingen 2007. Ab 2013 Professor (W2) am Institut für Systematische Botanik und Mykologie der Ludwig-Maximilians-Universität München. Zahlreiche Forschungsreisen, dazu Details in Krings et al. 2018.
Krings M., Schneider H., Bechteler J., Feldberg K., Renner S.S., Schäfer-Verwimp A., and A.R. Schmidt. Jochen Heinrichs: March 14, 1969–April 22, 2018. Plant Systematics and Evolution 304 (8), 937–941]
Etwa 3000 Moose, Zugang 2018
HELLBOM, Pehr Johan (1827-1903)
Schweden (Unio Itineraria Cryptogamica): [Anzahl unbekannt] (Z 1871, im Herbar LORENTZ).
HELMS, Richard [Esqu.] (1842-1914)
[Biographisches: siehe unter "Flechten-Herbarien"]
Zentral-Australien: [Anzahl unbekannt] (Z ?, ex herb. STEPHANI); Neuseeland: [Anzahl unbekannt] (Z 1906, Geschenk von K. v. GOEBEL), (Z 1930, im Herbar VILL).
[ANONYMUS]
Hepaticae Macroregioni Meridionali Poloniae Exsiccatae
Herausgegeben vom Herbar des Instituts für Pharmazeutische Botanik der Medizinischen Akademie Schlesiens [Direktor: Dozent Dr. habil. Krzysztof JEDRZEJKO]: fasc. 1-3 (Z 1987, ex SOSN).
HEPP, Johann Adam Philipp (1797-1867)
[Biographisches: siehe unter "Flechten-Herbarien"]
Deutschland, Schweiz: [Anzahl unbekannt] (Z 1849, im Herber DÖLLINGER; Z 1898, im Moosherbar F. ARNOLD).
HÉRIBAUD-JOSEPH, [Frère] (Jean Baptiste CAUMEL) (1841-1918)
Frankreich: [Anzahl unbekannt] (Z 1917, im Herbar BOULLU [ex Société Dauphinoise]; Z 1960, im Herbar FREIBERG). Südamerika ("Kryptogamen", ob auch Moose?) (Z 1918, Kauf bei Th.O. WEIGEL). Spanien: [Anzahl unbekannt] (Z 1926, Kauf bei E.M. REINECK).
HERTEL, Hannes (03.02.1939-)
[Biographisches: siehe unter "Flechten-Herbarien"]
Europa: [Anzahl unbekannt] (Z 1965); 22 (Z 1966); [Anzahl unbekannt] Z 1967, Z 1976, Z 1977, Z 1979), Venezuela: 45 (Z 1975); Europa und Tunesien:127 (Z 1976); Norwegen: 13 (Z 1979); Prince Edward Islands (Subantarktis): 168 (Z 1982); Neuseeland: 124 (Z 1985, 1986); Schwedisch Lappland: 35 (Z 1988).
HERTER, Lorenz (1811-1889)
[Geboren in Dürrenwaldstetten bei Riedlingen, gestorben in Hummertsried (Württemberg). Lehrer, zuletzt in Hummertsried.]
Württemberg, Graubünden: [Anzahl unbekannt] (Z 1898, im Moosherbar F. ARNOLD; Z 1906, im Herbar HOLLER).
HERZ, Joseph [fl. 1875-1890]
[Apotheker in (München-) Pasing; Schwiegersohn von August Progel.]
Bayern, Württemberg, Schweiz: [Anzahl unbekannt] (Z 1906, im Herbar HOLLER; Z 1925, im Herbar PROGEL).
HERZOG, Theodor (1880-1961)

[Geboren in Freiburg i.Br., gestorben in Jena. Studium der Naturwissenschaften in Freiburg, Zürich und München. Promotion Universität München 1903: Anatomisch-systematische Untersuchungen des Blattes der Rhamneen aus den Trieben: Ventilagineen, Zizypheen und Rhamneen, Schüler von RADLKOFER. Habilitation Zürich 1907 (bei C. SCHROETER). Als Dozent (ab 1914) und ao.Professor (ab 1920) in München. Ab 1925 in Jena, 1948 dort o.Professor der Speziellen Botanik. Dr. h.c. Universität Greifswald 1955. Bedeutende Reisen: Sardinien (1904, 1906), Ceylon (1905-1906), Südamerika (1907-1908, 1910-1912).]

Das Originalmaterial der Sammlung Th. HERZOG befindet sich in Jena (JE); München besitzt jedoch reiches Doublettenmaterial.

Aufsammlungen von Th. HERZOG in M: aus Mitteleuropa in den Herbarien HOLLER (Z 1906), RENNER (Z 1956), PAUL (Z 1935), sowie aus Sardinien, Ceylon, Bolivien und Chile in den Herbarien PAUL (Z 1935) und DIHM (Z 1980) zugegangen.

Durch Th. HERZOG gingen direkt zu: Moose aus: Ceylon: 112 (Z 1910); Bolivien (1. Reise): 128 (Z 1910); Bolivien (2. Reise): [Anzahl unbekannt] (Z 1914, Kauf um 463 Mark); Sardinien, Siebenbürgen und Mazedonien: [Anzahl unbekannt] (Z 1918);

Dubletten aus dem Herbar HERZOG: [Anzahl unbekannt] (zahlreiche einzelne Z 1921-1935), 24 (Z 1922), 29 (Z 1926), 9 (Z 1934), 62 (Z 1935), 15 (Z 1937), 35 (Z 1938); 39 (Z 1940); Ostalpen, Bolivien und Ceylon: 47 (Z 1936); Chile: 92 (Z 1958); S-Amerika und Himalaya: 188 (Z 1958).

Eine große Anzahl von Moosen anderer Sammler gingen als Geschenke von Th. HERZOG zu:

  BAHUTS Ost-Borneo
Ch.F. BAKER Philippinen
A. BAUER Guatemala
F. BLUM Neuguinea
O.A. BUCHTIEN Bolivien
H.E.N. BURGEFF Philippinen
Helmut CARL Brasilien: S. Catharina
K. DENINGER Molukken
A. DONAT Patagonien
Martial R. ESPINOSA-BUSTOS [1874-1959] Ecuador
  FRANCK Amazonasgebiet, 1936
A. GEHRT Brasilien
Jakob GERSTNER [1888-1948] Südafrika
L.L. HAUMAN Ruwenzori, Ostatrika
Frederico Carlos HOEHNE [1882-1959] Sao Paulo
Ellsworth Paine KILLIP [1890-1968] Kolumbien
H. LAMPMANN Borneo, 1924
Emery Clarence LEONARD [1892-1968?] Haiti
B. LUKAS Peru, 1932
  MARBACH Sumatra
K. MÜLLER Sri Lanka
Karl PFLANZ [1872-1925] SE-Bolivien
  REICHERT S-Chile
O. RENNER Java
August RIMBACH [1862-1943] Ecuador
Werner Hugo Paul ROTHMALER [1908-1963] Spanien
F. SCHILD Sumatra
F. SCHÜTZ Neuguinea
W.R. SCHWABE W-Patagonien
P.C. STANDLEY Costa Rica
Erwin STRESEMANN [1889-????] Ceram
S. TEN Jünnan, 1921-22
C. TROLL Bolivien, Kolumbien, Ostatrika, Natal, Himalaya
R. WEGNER Borneo
Gustav WEINDORFER [1873-1932] Tasmanien
Eugen WERNER [????- ca. 1916] Malakka
K.W. WOLFFHÜGEL Chile
J.F. ZIKAN Brasilien: Minas Geraes, 1921
HIENDLMAYR, Anton (03.04.1843-22.04.1921)
[Geboren und gestorben in München. Seit 1888 an der Entomologischen Abteilung der Zoologischen Staatssammlung München tätig. In Mitgliederlisten des Vereins für Naturkunde 1899 als kgl. Inspektor, 1908 als kgl. Kustos geführt.]
Das Herbar HIENDLMAYRs war als Geschenk der Hinterbliebenen dem "Botanischen Museum" (= Phanerogamenherbar) angeboten worden, wurde jedoch von diesem, da die Sammlung vorwiegend europäische Pflanzen enthielt, zurückgewiesen. Auf Veranlassung von K. v. SCHOENAU wurden die Kryptogamen dem (damals institutionell getrennten) Kryptogamenherbar, die Phanerogamen der Bayerischen Botanischen Gesellschaft übergeben. Die Sammlung enthielt an Moosen:
(1) Moose von A. und S. HIENDLMAYR in der Umgebung von München, Hall in Tirol und in Südtirol gesammelt, und
(2) Moose von Wilhelm Ludwig DÖRING [1802-1877] (Umgebung von Remscheid),
H. GANDER (Osttirol), J. OHMÜLLER (Bayern), C.F. SCHWÄGRICHEN [Belege ohne Funddaten], Chr. SCHWARZ [fl. 1854-1867] (Berchtesgadener Alpen, Land Salzburg, Hohe Tauern) und G.A. ZWANZIGER (Salzburg) gesammelt.
HIERONYMUS, Georg Hans Emmo Wolfgang (1846-1921)
[Geboren in Schöneiche, Kreis Neumarkt (Schlesien), gestorben in Berlin. Studium der Medizin und Naturwissenschaften in Zürich, Bern, Berlin und Halle. Promotion Universität Halle 1872. 1873 Assistent von P.G. LORENTZ in Cordoba. Professor der Botanik Universität Cordoba (Argentinien) 1874-1883 (Nachfolger von LORENTZ). Privatgelehrter in Breslau (1883-1892). 1892-1921 Kustos am Botanischen Garten und Museum Berlin-Dahlem. Spezialgebiete: Süßwasseralgen, Pteridophyten.]
Argentinien: [Anzahl unbekannt] (Z 1929, im Herbar PAUL).
HILDEBRANDT, Johann Maria (1847-1881)
[Biographisches: siehe unter "Flechten-Herbarien"]
Madagaskar, Komoren: (Anzahl unbekannt) (Z 1920, im Herbar FÜRBRINGER).
HILLARDT
Böhmen: [Anzahl unbekannt] (Z 1898, im Moosherbar F. ARNOLD).
HINTZE, F.
[Lehrer in Friedrichshorst, Pommern.]
Pommern, Mecklenburg: [Anzahl unbekannt] (Z 1929, im Herbar PAUL; Z 1929, im Herbar der Tierärztlichen Hochschule München).
HIORAM, [brother] (bürgerlich: LAGORCE, Jean Frange) (1875-1936)
Kuba: [Anzahl unbekannt] (Z 1937-38, bezogen beim Berliner BTV); Kuba:10 (Z 1980, im Herbar DIHM).
HOLLER, August (30.09.1835-08.11.1904)

[Geboren in Kastl bei Amberg, gestorben in Memmingen. Studium der Medizin in Berlin, Prag und München. Praktischer Arzt in Glonn, Mering und ab 1880 in Memmingen. Von SENDTNER an Moosen interessiert; mit dessen Schülern LORENTZ und MOLENDO befreundet. Moosflorist, besonders Oberschwabens und des Allgäus. Sein Spitzname "Bartgeier6" fand Einzug in die Literatur (MOLENDO, L. 1865: Moosstudien aus den Allgäuer Alpen, S. [66] 142).]

HOLLERs Moosherbar, aus seinem Nachlaß um 5.000 Mark gekauft, ging 1906 zu. Es übertraf in seinem Reichtum an bayerischen sowie an son stigen europäischen Moosen weit das Herbar LORENTZ, das bis 1906 den größten Zugang an Bryophyten gebracht hatte (v.SCHOENAU, handschriftlicher Vermerk an der Zugangsliste). Es enthielt:

(1) von HOLLER selbst gesammelte Moose aus:

(a) der Umgebung von München (während seines Studiums dort, oft gemeinsam (oder parallel) mit SENDTNER, LORENTZ und MOLENDO gesammelt),
(b) der Umgebung von Berlin (während seiner dortigen Studienzeit um 1861),
(c) aus der Umgebung von Glonn und von Augsburg (hauptsächlich vom Gebiet am rechten Lechufer),
(d) aus den Allgäuer Alpen (die HOLLER viele Jahre hindurch regelmäßig während seines Urlaubs besuchte),
(e) aus der Umgebung von Memmingen und den angrenzenden Teilen Württembergs,
(f) aus den Hohen Tauern, aus Kärnten und aus Tirol,
(g) aus den Schweizer Alpen (1869) und den Italienischen Alpen, insbesondere aus Graubünden und den Judikarischen Alpen (hier gemeinsam mit LORENTZ),
(h) von der Riviera (Nizza usw.),
(i) aus Westfalen, insbesondere aus der Umgebung von Bielefeld (1888) und
(j) aus Thüringen (1886).

(2) Moose aus den Sammlungen zeitgenössischer Botaniker, wie:

Jean Jules AMANN [1859-1939] Schweiz
H.W. ARNELL Skandinavien
F.C.G. ARNOLD z.T. im Moosherbar F. ARNOLD [Z 1898] nicht belegtes Material!
B. AUERSWALD Sachsen, Südtirol
S. BERGGREN N-Europa, Mitteleuropa, Australien, Neuseeland).
Henri BERNET [1850-1904] Frankreich
Émile BESCHERELLE [1828-1903] Frankreich
Charles Herbert BINSTEAD [1862-1941] Schottland
Carl August BOLLE [1821-1909] Kapverdische Inseln
Nicolas Jean BOULAY [1837-1905] Frankreich
[Pfarrer] BREHER Memmingen
Max BRITZELMAYR Augsburg
V.F. BROTHERUS Finnland, USSR
Niels BRYHN [1854-1916] Norwegen, Teneriffa
O. BURCHARD Deutschland, Britische Inseln, Tasmanien
J.F. CAFLISCH Bayern
Erik COLLINDER [1848-1920] Schweden
P.F. CULMAN Schweiz
Carl Hermann DEMETRIO [1845-1936] Missouri
Peter DREESEN Rheinland, England
E.F. DRESLER Schlesien
  EDLICH Sachsen
C.E. EIBEN Ostfriesland
Otto Josef Agaton EKSTAM [1870-1931] Novaja Semlja
E.V. EKSTRAND Skandinavien
  ENGERT Bayern, Salzburg
I. FAMILLER Bayern
?J. FERGUSON Schottland
James FOWLER [1829-1923] Kanada: New Brunswick
Friedrich August GARCKE [1819-1904] Sachsen
A. GEHEEB Deutschland, Schweiz, Norwegen
J.W.F. GOLL Südbaden
Pierre Etienne GOULARD [????-1909] Frankreich: Var
Hugo GRAEF [1827-1899] Hohe Tauern, Schlesien
Carl GREBE [1852-1922] Westfalen
  HACKLER Württemberg
I.S. HAGEN Norwegen
Rudolphe HAIST [1831-1896] Schweiz
Carl Oscar HAMNSTRÖM [1816- 1886] Västergötland
Gustav Jakob HERPELL [1828-1912] Rheinisches Schiefergebirge
L. HERTER Württemberg, Graubünden
J. HERZ Deutschland, Schweiz
Th. HERZOG Deutschland
George Alfred HOLT [1852-1921] Irland
Josef Ludwig HOLUBY [1836-1923] "Oberungarn"
H. HUBER Oberschwaben, Vogesen
Félix Charles HY [1953-1918] Frankreich
Hugo ILSE [1835-1900] Thüringen
J.C. INDEBETOU Schweden
O. JAAP Deutschland, Dänemark
J.B. JACK Baden-Württemberg, Schweiz
A.E. JÄDERHOLM Schweden
Thomas Potts JAMES [1803-1882] Massachusetts, Nova Scotia
C.H. JOHANSON Norwegen
J.S. KAULFUSS Bayern
Christian KAURIN [1831-1898] Norwegen
F. KERN Bayern, CSSR, Polen
F.C. KIAER Norwegen, Italien
K.W. KRIEGER Sachsen, Böhmen
Emil Frithiof LACKSTRÖM [????-1883] Finnland
  LEUCHTENSTERN Allgäu
E. LEVIER Toskana
M. LICKLEDER Bayern
Karl LOITLESBERGER [1857-1943] Bayern, Österreich, Istrien
G. LORITZ Bayern
James M'ANDREW [1836-1917] Schottland
Charles MEYLAN [1868-1941] Schweiz
E. MODEL Bayern, Thüringen
Sophie Maren MÖLLER [1840-1920] Norwegen
L. MOLENDO Mitteleuropa
J.D. MOORE Irland
Erik Olof August NYMAN [1866-1900] Schweden, Neuguinea
P. OLSSON Schweden
Vénance PAYOT [1826-1902] Westalpen
Gustav Albert PETER [1853-1937] Bayerische Alpen
W.F.P. PFEFFER Graubünden
Henri PHILIBERT [1822-1901] Frankreich
[Pater] Bonifaz POPP Bayern
A. PROGEL Mitteleuropa
H.S.L. REHM Deutschland, CSSR
O.W.H. REINHARDT Brandenburg, Schweiz, Sardinien
J.G.R. RUTHE Pommern
C.G. SANIO Ostpreußen
  SARTORIUS Mitteleuropa, 1870-90
Nils Johan Wilhelm SCHEUZ [1836-1889] Norwegen
W.Ph. SCHIMPER Europa
K. SCHLIEPHACKE Europa
  SCHULZE Schlesien, 1872
A.F. SCHWARZ Bayern
Carl A. SEEHAUS [1813-1892] Pommern
Bror Adolf SÖDERSTRÖM [1818-1906] Schweden
M. SPINDLER Vogtland, Böhmen
Johan Frederik Eberhard SVANLUND [1832-1902] Schweden
Felix Karl Albert v. THÜMEN [1839-1892] Österreich
C.A. TRÄNLUND Schweden
Wilhelm Ludwig Heinrich ULOTH [1833-1895] Schweiz
Gustavo VENTURI [1830-1895] Trient
Rudolph WAGNER Oberbayern
L.J. WAHLSTEDT Schweden
A.H.F. WALTHER Fichtelgebirge
  WEINHOLD San Remo
F. WINTER Saargebiet, Paris
K.G.G. WÜSTNEI Mecklenburg
Christian ZAHN [????-1918] Umgebung von Nürnberg
E. ZICKENDRATH Schwarzwald, Südtirol
Giuseppe ZODDA [1877-1968] Sizilien

(3) Exsiccatenmaterial:

EIBEN: Ostfriesische Laubmoose,
RABENHORST: Bryotheca Europaea,
WARNSTORF: Deutsche Laubmoose,
WARNSTORF: Deutsche Lebermoose,
WARNSTORF: Märkische Laubmoose.
HOLLERMAYER, Athanasius [Pater, O.F.M.Cap.] (16.02.1860-26.02.1945)
[Biographisches: siehe unter "Gefäßpflanzen-Herbarien")
Chile: [Anzahl unbekannt] (Z 1926-31, ex B; Z 1959, ex W).
HOLZAPFEL, Heribert [Pater O.S.B.] (1868-1936)
[Geboren in Neckarsulm, gestorben während einer Inspektionsreise in Frauenberg (Ostpreußen). Trat 1884 dem Franziskanerorden bei und war in dessen Diensten in verschiedenen Orten Oberbayerns, seit 1900 in München tätig. Über seine wichtigsten Moosfunde hat H. PAUL veröffentlicht.]
Bayern: [Anzahl unbekannt] (Z 1933, Geschenk des Sammlers).
HOLZINGER, John Michael (1853-1929)
Musci acrocarpi Boreali-Americani: fasc. 7-12 (no. 151-300) (Z 1918, Kauf bei Th.O. WEIGEL) und im Herbar FÜRBRINGER (Z 1920).
Mosses of Colorado [collected by Carl F. BAKER]: (Z 1920, im Herbar FÜRBRINGER).
Mosses of Minnesota (Z 1920, im Herbar FÜRBRINGER).
HOOCK, Georg (18.03.1859-19.08.1934)

[Geboren in Oberotterbach bei Bergzabern. 1894-99 Realschullehrer für Mathematik in Nördlingen, ab 1900 in Lindau, zuletzt als Rektor der dortigen Oberrealschule. Gestorben in Lindau.]

Herbar: 7.836 (Z 1959, Geschenk der Oberrealschule Lindau). Die Sammlung enthielt 3.489 Kapseln Laubmoose und 4.347 Kapseln Lebermoose und bestand aus:

(1) von HOOCK selbst in den Jahren 1899-1930 in der weiten Umgebung von Lindau (Bayern, Baden-Württemberg, Vorarlberg) und in geringem Umfang auch anderswo (z.B. Pfalz 1929, Fimbertal 1931) gesammelten Moosen und

(2) über botanische Tauschvereine oder privaten Tausch bezogenes Material unterschiedlicher Herkunft:

A. ADE Bayern, Kanaren
Mathew BÉNA CSSR
K. BERGNER Bayern, Tirol, Belgien
  BRASCH Umgebung von Bonn
A. BRÜCKNER Bayern
O. BÜRGENER Pommern
  DIECK Kaukasus
I. FAMILLER Bayern
Willy FLÖSSNER [1898-1979] Sachsen
Christian Maximilian Hugo GLÜCK [1868-1940] Bayern
F.W. GRAY West Virginia
E.J.G. af HALLSTRÖM Finnland
A. HAMMERSCHMID Bayern
O.J. HASSLOW Schweden
August v. HAYEK [1871-1928] Wolhynien
A. HOVGARD Schweden
Karl Alrik HÜLPHERS [1882-1948] Schweden
Firmin JAQUET [1858-1933] Schweiz
J.A. KNEUCKER Schwarzwald
August KOPSCH Erzgebirge
M.J. KOTILAINEN Finnland, Schweden
N.I. KUSNETZOV USSR
S.O. MEDELIUS Schweden
A. RÖLL Thüringen
J. RÖLL Mitteleuropa
Johann RUESS [1869-1943] Allgäu
C. SANDBERG Schweden
F. SCHENCK Sudeten
C. SCHILBERSZKY Ungarn
A. SCHWAB N-Bayern
C. STENHOLM Schweden
  WEYLAND Schweiz, 1881
Robert R. WIHAN [????-1936] CSSR, leg. 1926-29
Johann Baptist ZINSMEISTER Bayern
HOOKER, Sir Joseph Dalton (1817-1911)
[Biographisches: siehe unter "Gefäßpflanzen-Herbarien"]
Neuseeland, Indien: [Anzahl unbekannt] (Z 1901, im Moosherbar F. ARNOLD).
HORIKAWA, Yoshiwo (1902-1976)
Japan:100 (Z 1943, Kauf bei Th.O. WEIGEL).
HORNSCHUCH, Christian Friedrich (1793-1850)
[Geboren in Rodach (Thüringen), gestorben in Greifswald. Als Apothekergehilfe bei HOPPE in Regensburg (1813) und bei FUNCK in Gefrees. 1820 ao. Professor, 1827 o.Professor der Naturgeschichte an der Universität Greifswald. Gab zusammen mit NEES von ESENBECK die "Bryo- logia Germanica" (1823-1831) heraus.]
Deutschland: [Anzahl unbekannt] (Z 1849, im Herbar DÖLLINGER; Z 1892, im Herbar v. NÄGELI).
HORTON, Diana G. (1949-)
Encalyptaceae Americanae exsiccatae: fasc. 1 (Z 1979).
HOSSEUS, Carl Curt (1878-1950)
[Biographisches: siehe unter "Gefäßpflanzen-Herbarien"]
Thailand: [Anzahl unbekannt] (Z 1912, Geschenk des Sammlers); Argentinien: [Anzahl unbekannt] (Z 1935, Geschenk des Sammlers); Chile: 231 (Z 1937, det. Th. HERZOG).
HOVGARD, Ake
Schweden: [Anzahl unbekannt] (Z 1959, im Herbar HOOCK; Z 1960, im Herbar FREIBERG; Z 1980, im Herbar DIHM).
HOWE, Marshall Avery (1867-1936)
[Geboren in Newfane (Vermont), gestorben in Pleasantville (New York). Instructor für Kryptogamenkunde in Berkeley 1891-1896; Promotion 1898 Columbia University. Curator am Herbar des Columbia College 1899-1901. Seit 1901 am New York Botanical Garden; zunächst als Curator, 1923 als Assistant Director, 1935 als Direktor. Spezialist für Lebermoose, marine Algen der Bermuda- und Bahama-Inseln und von Puerto Rico und der Gattung Dahlia.]
Mosses of North America: [Anzahl unbekannt] (Z 1929, ex UC); 23 (Z 1933, ex UC).
Ex herb. HOWE: 26 (Z 1930, ex UC).
HUBER, Hans (Johann Christoph) (07.12.1830-21.03.1913)
[Medizinalrat in Memmingen; geboren und gestorben in Memmingen.]
Oberschwaben (Memmingen), Vogesen: [Anzahl unbekannt] (Z 1906, im Herbar HOLLER; Z 1925, im Herbar PROGEL).
HÜBNER, Friedrich Wolfgang (1788-1863)
[Militäroberapotheker; gestorben in Dresden.]
Die Laubmoose Sachsens, besonders der Umgebung von Dresden (1846): (das Exemplar dieses Exsiccates ["Moostaschenherbar Sachsens", über 240 Spezies enthaltend] stammt aus dem Besitz von L. RABENHORST und trägt HÜBNERs handschriftliche Widmung an RABENHORST) (Z 1924, Geschenk von H. PAUL).
Sachsen (leg.1832-1839): [Anzahl unbekannt] (Z 1892, im Herbar v. NÄGELI).
HÜGEL, Carl Alexander Anselm Freiherr von (1794-1870)
[In Deutschland geborener Österreicher; Soldat, Staatsmann, Gärtner und Forschungsreisender. 1830-37 Reise nach Australien und Neuseeland. 1837-1849 in Wien. Botschafter in Florenz (1849-1859) und Brüssel (1860-1869)]
Neuseeland, Australien, Norfolk-Insel: [Anzahl unbekannt] (Z 1949, im Herbar ZUCCARINI; Z 1892, im Herbar v. NÄGELI).
HUSNOT, Pierre Tranquille (1840-1929)
Musci Galliae und Hepaticae Galliae in den Herbarien KAYSER (Z 1877), F. ARNOLD (Z 1898), HOLLER (Z 1906), sowie bei STEPHANI gekauft (Z ?). Die Moose der Serie Plantes des Antilles gingen mit den Herbarien F. ARNOLD (Z 1898), FÜRBRINGER (Z 1920) und CORRENS (Z 1933) zu.
Home Summary Introduction History The Collections Search Collectors

Last Index Update of this File: Monday, 3.1.2005, 17:11